Kräuter und Geist Modul „Hydrolate herstellen“

Zu diesem Modul meiner Fortbildungsreihe „Kräuter und Geist im Jahreskreis“ trafen wir uns wieder beim Bründlwirt in Kopfing.

Destillieren und die Herstellung von Hydrolaten ist eine grosse Leideschaft von mit. Ich destilliere nahezu alle Kräuter, die Ergebnisse sind leider nicht immer wohlriechen (z.B. Katzenminze stinkt abscheulich, igtt!). Ich verwende die Hydrolate dann in Cremen, als Raumduft und auch als Körperspray und Gesichtswasser.

An diesem sehr heißen Sommertag – einer der wenigen in diesem Jahr – destillierten wir unzählige Kräuter.Wir arbeiteten mit 3 Leonardo-Destillen gleichzeitig. Der Aromaexperte Günther Lohninger führte uns mit seinem sehr beachtlichen und fundierten Wissen über ätherische Öle und Hydrolate durch den Tag. Am Ende des Tages verschenkte er noch ein paar ganz kostbare Hydrolate. Nochmal danke an dich, lieber Günther.

 

 

Kräuter Für das Herz

Dieser Tag mit Gudrun Laimer war den Kräutern für das Herz gewidmet. Wie immer bei Seminaren mit Gudrun, kam ich kaum beim Schreiben mit, um ja alles aufzuzeichnen, was Gudrun uns vermittelt.

Nach dem Theorieteil rundeten wir den Tag mit einem Praktikum ab, wo wir einen Herzwein und eine Salbe für das Herz herstellten.

Wie immer war es ein genialer Tag mit Gudrun und ich freue mich schon auf die nächste Fortbildung mit ihr.

.

Sonnwendfeier bei Sabin Waldfee

Zu Sommersonnenwende war ich mit meinen Kräuterkolleginnen vom Jahreskreis mit Sandra Vielmetti bei Sabin in Tragwein. Ihr Haus ist sehr idyllisch an der Aist gelegen. Am Abend führten wir ein Sonnwend-Dankesritual durch, das sehr schön war. Anschließend saßen wir am Feuer, gillten „Steckerlbrot“, trommelten und sprangen übers Feuer.Am nächsten Tag machten wir eine Wanderung durch den Wald auf eine wunderschöne Lichtung. Dort ließen wir uns von einer Blume „ansprechen“ und stellten eine persönliche Blütenessenz her. Es war ein sehr emotionaler Vormittag. Die Natur hat viel zu erzählen, wenn man sich hineinfühlt und horcht.

 

Kräuter und Geist im Jahreskreis Modul 4: Seifensieden

In diesem Modul unseres Jahrekreises stand Seifensieden auf dem Programm. Die Vorfreude meinerseits war sehr groß, ebenso die Aufregung. Seifensieden geht ja nicht so mit „links“ wie Cremen herstellen, es wird mit NaOH, einer konzentrierten Lauge, hantiert, und die ist ätzend.

Gleich am Freitag gings ohne viel Vorbereitung ans Werken, frei nach dem Motto „Learning by doing“. Es war sehr lustig und intensiv, am Abend waren 9 Kisten gefüllt mit Seifenleim und mussten nur mehr reifen. Wir waren alle schon sehr gespannt auf die Ergebnisse, die wir 24 Stunden später begutachten konnten.

Beim Aufschneiden der Seifenblöcke am nächsten Tag waren alle verzückt, es warem Begeisterungsschreie wie „voi cool, maaah!, jeah“ zu hören, wir verhielten uns wie Teenis, die ihr Idol auf der Bühne sehen und in Kreischorgien ausbrechen.

Die Ergebnisse sind wirklich bemerkenswert. Es hat mir extrem viel Spaß gemacht und ich bin total begeistert. Seifensieden hat eine Suchtfaktor, und diese Sucht hat mich definitiv gepackt. Weitere Exemplare werden folgen, und meine Kunden können sich jetzt schon auf kleine Seifengeschenke freuen.

Ein Lob an Sandra Vielmetti, die auch dieses Modul perfekt organisiert hat.

 

 

Kräuter für die Leber

Und wieder ein unvergeßlicher Tag mit Gudrun Laimer. Heute lernten wir viel über Leberkräuter, wie unterstütze ich meine Leber, aber auch darüber, wie eine optimale Leberentgiftung durchgeführt wird. Bemerkenswert auch diesmal das unglaubliche Wissen von Gudrun. Viele der leberstimulierenden und -reinigenden Pflanzen wachsen vor unserer Haustüre und werden als „Unkraut“ verworfen, wie z.B. Löwenzahn, von dem alle Teile verwendet werden können.

Ich freue mich schon auf den Fortbildungstag über die Niere im April.

 

Modul 3:Wickel und Hausmittel

Heute war Modul 3 meiner Seminarreihe Kräuter und Geist im Jahreskreis,. Wir beschäftigten uns mit alten Hausmitteln und Wickeltechniken. Unter anderem probierten wir einen Kartoffelwickel und stellten eine Wachsplatte für einen Brustwickel her. Es war wieder sehr informativ und lustig, ein Lob an unsere Kursleiterin Sandra Vielmetti.