Kräuter und Geist im Jahreskreis Modul 4: Seifensieden

Share

In diesem Modul unseres Jahrekreises stand Seifensieden auf dem Programm. Die Vorfreude meinerseits war sehr groß, ebenso die Aufregung. Seifensieden geht ja nicht so mit „links“ wie Cremen herstellen, es wird mit NaOH, einer konzentrierten Lauge, hantiert, und die ist ätzend.

Gleich am Freitag gings ohne viel Vorbereitung ans Werken, frei nach dem Motto „Learning by doing“. Es war sehr lustig und intensiv, am Abend waren 9 Kisten gefüllt mit Seifenleim und mussten nur mehr reifen. Wir waren alle schon sehr gespannt auf die Ergebnisse, die wir 24 Stunden später begutachten konnten.

Beim Aufschneiden der Seifenblöcke am nächsten Tag waren alle verzückt, es warem Begeisterungsschreie wie „voi cool, maaah!, jeah“ zu hören, wir verhielten uns wie Teenis, die ihr Idol auf der Bühne sehen und in Kreischorgien ausbrechen.

Die Ergebnisse sind wirklich bemerkenswert. Es hat mir extrem viel Spaß gemacht und ich bin total begeistert. Seifensieden hat eine Suchtfaktor, und diese Sucht hat mich definitiv gepackt. Weitere Exemplare werden folgen, und meine Kunden können sich jetzt schon auf kleine Seifengeschenke freuen.

Ein Lob an Sandra Vielmetti, die auch dieses Modul perfekt organisiert hat.

No Comments

Post a Comment

*

Zur Werkzeugleiste springen